BIOGRAPHIEBIBLIOGRAPHIE      


 
VITA
 
1951  in Stollberg/Erzgb. geboren
1951 - 1973 aufgewachsen in Wismar, dort Grundschule, Bäckerlehre
1968/1969  Pflegepraktikum in psychiatrischen Anstalten der ev. Kirche (Fürstenwalde, Lobetal)
1969/1972  Religionspädagogik in Schwerin, Studium der ev. Theologie in Rostock und Erfurt
1973

Verhaftung wg. „staatsfeindlicher Hetze“, MfS-Haft in Schwerin, dort auch Prozeß und Verurteilung zu 7 Jahren Freiheitsentzug

1974 – 1976 Strafvollzugsanstalt Brandenburg-Görden
1976  Oktober/November

MfS-Haftanstalt Karl-Marx-Stadt (Chemnitz), 17. November Entlassung in die Bundesrepublik Deutschland

1977 – 1998 wohnhaft in Hamburg, dort Studium der Politikwissenschaften und Philosophie, von
1984 - 1998     Feuilleton-Redakteur, Leitender Redakteur, Chefreporter Kulturpolitik
seit 1998  freischaffender Autor und Publizist in Hamburg und Förslöv, Schweden
seit 2016 Berater der Vierteljahresschrift TUMULT
   
   
AUSZEICHNUNGEN
   
1981   Andreas-Gryphius-Förderpreis
1982 Alexander-Zinn-Preis-Stipendium der Hansestadt Hamburg und Johannes-Gillhoff-Preis des Kulturkreises Mecklenburg
1981 Stipendium des Deutschen Literaturfonds Darmstadt
1990   Theodor-Wolff-Preis für herausragenden Journalismus
1992 Stipendium des Deutschen Literaturfonds Darmstadt
2001/02 Else-Heiliger-Stipendium
2003 Stipendium des Sächsischen Staatsministeriums für Kunst und Wissenschaft
2007 Dresdner Stadtschreiber
2010/11 Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
2012 "Kammweg"-Literaturpreis des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen
2012 Calwer Hermann-Hesse-Stipendium
2013 Eichendorff-Preis
2016 Preis der LiteraTour Nord
   
   
MITGLIEDSCHAFTEN
   

Hamburger Autoren-Vereinigung (Vorstandsmitglied), Autorenkreis Bundesrepublik, P.E.N.-Club, Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. (Leipzig), Deutsch-Israelische Gesellschaft

   
   
PUBLIKATIONSVERZEICHNIS (AUSWAHL)
   
Poesie Platon denkt ein Gedicht, Edition Rugerup, Berlin 2015
  Zweiwas, Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 2014
  Bell Island im Eismeer, Edition Rugerup, Berlin / Hörby 2011
  Weißer Juli, Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 2006
  Die Treppe ins Meer, Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 2003
  Die falschen Farben, Edition Dschamp, Berlin 1996, Kunstbuch
  Lanzen im Eis, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1990
  Dänemark-Gedichte, Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 1986
  Scherbenspur, Ammann Verlag, Zürich 1983
  Traumgefahr, Neske Verlag, Pfullingen 1981
   
Prosa Notre Dame, Aufbau Verlag, Berlin2017
  Grimsey. Eine Novelle, Aufbau Verlag, Berlin 2015
  Kleine Paradiese, Erzählungen, Edition Rugerup, Berlin/Hörby 2013
  Vereister Sommer, Aufbau Verlag, Berlin 2011
 

Bildnis eines venezianischen Mönchs. Eine Liebesgeschichte, Edition Toni Pongratz, Hauzenberg 2007

  Verrat. Die Welt hat sich gedreht, Erzählungen, :TRANSIT Buchverlag, Berlin 2001
  Brandenburgische Konzerte. Sechs Erzählungen um einen Menschen, Deutsche Verlags-Anstalt,  Stuttgart 1989
  Hohenecker Protokolle. Aussagen zur Geschichte der politischen Verfolgung von Frauen in der DDR, Amman Verlag, Zürich 1984; TB Ullstein, Berlin 1989, erweiterte Neuausgabe Sächsische Landeszentrale für politische Bildung/Forum Verlag, Leipzig 2003
   
Essays  Über Schnee und Geschichte, Notate 1983-2011, Matthes & Seitz, Berlin 2012
    Für eine Berliner Republik! (mit Heimo Schwilk), Langen Müller, München 1997
  Gewissen ist Macht. Notwendige Reden, Essays, Kritiken zur Literatur und Politik in Deutschland, Piper, München 1992
   
Reise

Von Spitzbergen nach Franz-Josef-Land. Am kalten Rand der Erde, Harenberg Edition, Dortmund 1993

 

Archipel des Lichts. Leben auf den Färöer-Inseln, Harenberg Edition, Dortmund 1992 (beide mit J. Ritter)

   
Herausgaben

...wenn Gott Geschichte macht! 1989 contra 1789 (mit Thomas A. Seidel), Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2015

  Maria. Evangelisch (mit Thomas A. Seidel), Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2011
   Gott mehr gehorchen als den Menschen (mit M. Leiner, H. Neubert, Th. A. Seidel), Vandenhoeck & Rupprecht, Göttingen 2005
  Die selbstbewußte Nation (mit Heimo Schwilk), Ullstein, Berlin 1994, TB Ullstein, Berlin 1996
  Mein Wismar, Ullstein, Berlin 1994
  Nicht alle Grenzen bleiben. Gedichte und Fotos zum geteilten Deutschland (mit J.Ritter),  Harenberg Edition, Dortmund 1989
  Letzte Tage in Mecklenburg. Erinnerungen an eine Heimat, Langen Müller, München 1986
   
Filme  De Schacht Saga – Een Duitse Familie-Geschiedenis, VPRO Amsterdam 1999
  Du bist mein Land. Eine Heimkehr, NDR/ARD 1990
   
   
LITERATURWISSENSCHAFTL. / BIOGRAPH. ARBEITEN ZUM WERK ULRICH SCHACHTS
 
Sonya Winterberg: Besatzungskinder. Die vergessene Generation nach 1945, S. 199 - 216, Rotbuch Verlag, Berlin 2014

Sebastian Kleinschmidt: Bote des Lichts. Zeuge der Dunkelheit, Laudatio zum Eichendorff-Preis 2013 an Ulrich Schacht, in: SILESIA NOVA, Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte 03 - 04/2013, S. 67 - 76

Doris Liebermann: Die Berliner Mauer in der deutschen Literatur, in: Anke Kuhrmann, Doris Liebermann, Annette Dorgerloh: Die Berliner Mauer in der Kunst. Bildende Kunst, Literatur und Film, S. 261 - 265, Ch. Links Verlag, Berlin2011
Jörg Bernig: Heimatverlust. Zu Ulrich Schachts literarischem Werk, in: Walter Schmitz, Jörg Bernig (Hrsg.), Deutsch-deutsches Literaturexil. Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der DDR in der Bundesrepublik, S. 282 - 308, Thelem, Dresden 2009

Maryse Jacob: Ulrich Schacht. Identité paysagère, politique et poétique (Ulrich Schacht. Landschaft als politische und poetische Identität), in: Germanica, 39/2006, S. 215 - 227

Christiane Baumann: "Er hat klassischen Verrat geübt". Interview mit Ulrich Schacht zu Peter Tille, in: Deutschland Archiv 4/2006, S. 637 - 640, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld
Vera Dindoyal: "Mystische Landschaft" oder "Entwurf ohne mich"? Die Rolle der Natur in der Lyrik Ulrich Schachts (Dissertation, Universutät Passau), Studium Litterarum, Band 6, Weidler Buchverlag, Berlin 2003

Katrin Schäfer: "Das ist wieder möglich: das Heimkehren". Zum Heimatbegriff von Ulrich Schacht, in: Katrin Schäfer (Hrsg.), Fußnoten zur Literatur, Heft 43, S.40 - 46, Otto-Friedrich-Universität Bamberg 1998

Hartmut Laufhütte: Gespräch mit Ulrich Schacht, in: DEUTSCHE BÜCHER Forum für Literatur. Autorengespräch - Kritik - Interpretation (Herausgegeben von: Ferdinand van Ingen, Hartmut Laufhütte, Hendrik Meijering), XXV/1995/2, S. 87 - 102, Amsterdam

Joachim-Rüdiger Groth, Karin Groth: Materialien zu Literatur im Widerspruch, S. 70 - 71, Verlag Wissenschaft und Politik, Köln 1993

Andreas Funke: Odysseus kehrt nicht heim (Ulrich Schacht: "Lanzen im Eis"), in: Wulf Segebrecht (Hrsg), Fußnoten zur neueren deutschen Literatur, Heft 21, S. 20 -23, Universität Bamberg 1991

Dissidenten? Texte und Dokumente zur DDR-"Exil"-Literatur, S. 124 -130, Volk und Wissen Verlag, Berlin 1991

Birgit Lermen, Matthias Loewen: Lyrik aus der DDR. Exemplarische Analysen, S. 404 - 424, Ferdinand Schöningh, Paderborn 1987

Hartnut Laufhütte: Das Werk von Ulrich Schacht, in: Deutsche Einheit. Acta Hohenschwangau 1985 (Herausgegeben von Ministerialrat Helmut Kreutzer und Dieter Zerlin M.A.), Bayerischer Schulbuch-Verlag,München 1986

Theo Mechtenberg: Existenz und Sprache. Ulrich Schacht und sein erster Lyrikband "Traumgefahr", in: deutsche studien, Vierteljahreshefte der Ost-Akademie Lüneburg (Herausgegeben von Dr. Wolfgang Geierhos, Professor Dr. Walter Hildebrandt, Professor Dr. Hans Lades), XXII. Jahrgang / März 1984, S. 30 - 42, Lüneburg

   
   
Literarische, literaturkritische, essayistische und journalistische Beiträge

u.a. in Sinn und Form, Merkur, FUGE. Journal für Religion & Moderne, TUMULT. Vierteljahresschrift für Konsensstörung, neue deutsche literatur, Risse, Ästhetik & Kommunikation, Sprache im technischen Zeitalter, Kursbuch, Literaturen, Lesart, Deutschland Archiv, Liberal, Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, Die politische Meinung, Kommune, Focus, Die Zeit, Cicero, Rheinischer Merkur, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Welt, Welt am Sonntag, Die Weltwoche, Wiener Zeitung, Die Tagespost, Volksstimme (Magdeburg), Donaukurier, Junge Freiheit, Preußische Allgemeine Zeitung, idea, Glaube und Heimat, Mut sowie im Rundfunk (NDR, rbb, HR, SR) und in den schwedischen Tageszeitungen Dagens Nyheter, Smålandsposten, Borås Tidning